Hin und wieder zurueck, die Geschichte eines Schafs....von Christoph Henss ;-)

oi.

hab jetzt den Northern Circuit hinter mir und bin bereits in Wellington und bereite mich auf die Feiertage vor...

Die Wanderung war die absolute haerte!!! hatten zwar verhaeltnismaessig beschissenes wetter, aber das hat die ganze sache nur noch interessanter gemacht...

Tag 1: Bei recht duesterem himmel kommen wir am start des tracks an und verfluchen in gedanken schon den kerl der uns hierher geschickt hat...Im laufe der wanderung sehen wir jedoch dass der Mt.Ngaurahoe (der Schicksalsberg aus LotR) nicht mit nebel verhangen is und haben schon die hoffnung, dass wir tatsaechlich den gipfel erklimmen koennen. Zuerst kam dann jedoch das s.g. 'Devils Staircase', was seinem namen alle ehre gemacht hat und verdammt steil und verdammt anstrengend war. Als wir dann endlich am start zum Ngaurahoe Sidetrack angekommen waren, war natuerlich vom ganzen berg nix mehr zu sehn und wir ham unsere Gipfeltour abgeblasen...war aber gar nich so schlimm, da die vulkankrater durch die wir gewandert sind bzw gesehen haben absolute genial waren und nachdem wir uns dann bei 50km/h windgeschwindigkeit zum 'Red Crater Summit' durchgeschlagen hatten bot sich uns der absolut atemberaubende blick auf die 'Emerald Lakes'!!! wirklich unbeschreiblich wie scheisse geil die aussehen! nach nem kurzen mittagessen gings dann weiter richtung 'Ketetahi Hut', wo wir die erste nacht verbringen wollten...das wetter wurde langsam schlechter und wir hatten nach etwa 5std laufen und 600Hoehenmetern unterschied zum Startpunkt.

Tag2: Einen teil des bereits zurueckgelegten weges von tag 1 mussten wir am anfang erneut laufen...und das bei stroemendem regen... Die angesetzten 2 1/2std fuer den erneuten aufstieg von 400hoehenmetern ham wir dann aber ma ganz logga mit nur 1std laufzeit geschlagen, was die motivation gleich gesteigert hat. aber das wetter wollte uns noch nich in ruhe lassen... zu dem regen kamen dann tatsaechlich noch 75km/h(!!!) windgeschwindigkeit, als wir die 'Emerald Lakes' erneut erreicht haben, was den anschliessenden abstieg in die 'Oturere Volcanic Desert' etwas erschwerte, vor allem da Lucan echt panik hatte einfach weggeweht zu werden xD die anstrengung wars dann aber erneut wert, da die wueste sowas von eindrucksvoll war!!! hatten echt dass gefuehl wir sind mitten in nem herr der ringe film, da jeder abschnitt der strecke aussah wie ne andere szene aus den filmen...In der 'Otuere Hut' gabs dann nen zwischenstop, zum aufwaermen und trocknen, bevor wir uns dann richtung 'Waihahonu Hut' aufgemacht haben um dort zu uebernachten. Der weg hat uns dann durch ne recht karge steppenregion gebracht, die trotzdem sehr cool aussah. auf einmal am wir dann relativ weit enfernt ploetzlich nen strahlend gruenen wald gesehn, der im krassen kontrast zur restlichen umgebung stand. dachten noch 'waer kras wenn dass jetz auch noch zum track gehoert'. und...war ja klar, es gehoerte tatsaechlich dazu. sind dann also aus der steinwueste/-steppe direkt in den wald, in welchem wir die huette und somit unser zweites Nachtlager vorfanden...

Tag 3: Am letzten tag hat sich dann ploetzlich mein knie gemeldet und mir foermlich gesagt: " hallo! schon vergessen, du bist n krueppel, denkste du kommst hier ohne schmerzen durch?! nene, so nich!" hatte demnach also den ganzen tag schmerzen (und jetz auch immer noch) und, oh wunder, es regnete auch noch den ganzen tag!!! das hat meine motivation dann nich mehr so ganz mitgemacht...nachdem ich dann noch nen sidetrack auf nen kleinen berg gemacht hab, der recht anstrengend und schmerzhaft war, und wegen nebel wirklich NICHTS gesehn hab, war ich dann komplett abgefuckt und bin im eiltempo richtung Ziel ('Whakapapa Village') foermlich gerannt! warn dann auch wie an den anderen tagen so ca 5-6std die wir gelaufen sind...

Fazit: Absolut genial...wenn ich irgendeinen von euch mal in naher zukunft nach nz schleifen kann, werd ich den track auf jeden fall nochmal machen...auch wenn das wetter recht kagge war, hat das die herausforderung nur noch interessanter gemacht und die aggro schmerzen die ich jetz halt habe, warns definitiv wert!!!

23.12.08 23:15

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Wönner / Website (25.12.08 15:22)
Ei guude wie !?

nach deinem überraschenden anruf hab ich mir gedacht :
holst du mal die 6 verpassten wochen " russ sein block " nach, un gibst hier auch mal dein senf dazu^^ ausser hammerhart oder krass fallen mir eigendlich keine andern wörter ein um die dinge die du erlebst zu beschreiben un ich hoffe die nächsten knapp 4 monate verlaufen genau so nice für dich wie die letzten ! ( mal abgesehn von den schmerzen , gangs un kinnaschändaz ) wie sacht mer so schön : halt die ohrn steif
greets from germany un guuden rutsch

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung