Archiv

R.I.P. Helmo !!!

da bin ich ma wieder...

hatte irgendwie komplett vergessen, dass ich mal sowas wie nen blog angefangen hab. von daher gibts bissl was aufzuholen, aber werds relativ kurz halten, da es jetzt auch nich so suuper viel zu berichten gibt...

aehm...wo fang ich an...achso, ja...bin nach 2wochen, aus dem packhouse gefluechtet (mit immerhin knapp 1400$) und hab mich dann erstma ab nach Dunedin gemacht, um alte freunde wieder zu treffen und endlich ma surfen gehn zu koennen...naja, freunde wiedertreffen hatt bestens geklappt. komplett ohne absprache stand nach einer 3stuendigen autofahrt auf einmal gerit (mit kumpel marcel) im hostel vor uns! soviel ma wieder dazu wie klein neuseeland tatsaechlich ist...die zeit in Dunedin war dann aber mehr so rumgegammel, da wir nach 2wochen, nahezu durcharbeiten, keiner von uns bock hatte gross was zu machen, insofern war erstma chillorn angesagt...Lucan hat mich schon waehrend dem arbeiten mit der Fantasyreihe von Steven King 'Der dunkle Turm' angefixt, welche ich jetzt versuche in nz noch durchzukriegen (7teile!). supergeil und jedem zu empfehlen der auf Herr der Ringe und Good, Bad and the Ugly steht...

aber ich schweife ab...surfen wurde dann leider auch nix, da es an dem tag an dem wir raus wollten, so verfickt kalt war, dass es  uns nich wert war 50$ auszugeben um ein board zu mieten, was wir evtl sofort wieder zurueckgeben.

haben uns dann entschlossen endlich nach stewart island zu fahren und einen weiteren der 'Great Walks of NZ' zu machen...also ab ins auto und mit 5leuten, samt gepaeck, 5std entlang der 'Southern Scenic Route', die auf dem weg an den suedzipfel fuehrt...hatte hier und da angst, dass mein auto einfach explodiert, aber er hats gut durchgestanden. nur meine stossdaempfer hams mir etwas uebel genommen, aber muessen ja nur noch 2 monate halten ^^

also, stewart island...der track war...wie soll ich sagen...schoen...aber auch nich so viel mehr...fuer meinen geschmack zu einfach (ausser vielen treppen, die voll genervt ham) und das krasse naturfeeling inklusive reiche tierwelt waren irgendwie nich so da, wie erwartet...kaum voegel, geschweige denn kiwis gesehn...nur abends ma en opossum und die gibts hier ueberall...naja, trotzdem wars schoen ma wieder nen track zu machen...

danach wollte ich eigtl nochmal nach dunedin lucan besuchen und endlich(!!!) surfen gehn, aber nach einer haiattacke am dortigen strand einen tag zuvor haben wir davon abgelassen und uns im extremsportmekka nz's getroffen...Queenstown...

der erste eindruck war viel besser als erwartet...wunderschoene lage am see umringt von bergen und gar nich mal so gross wie ich erst dachte...also naechstes war der Routeburn Track geplant, was aber nich geklappt hat, von daher haben wir uns fuer den 4-taegigen Greenstone/Caples Track entschieden, was ich im nachhinein keineswegs bereue, auch wenns jetzt nen faden beigeschmack hat...

naja, also der track war absolut genial!!! war mal ne komplett andere landschaft, jedenfalls ueberwiegend...fuer saemtliche HdR-freaks...die waelder sahen in etwa so aus, wie am ende des ersten Teils und auch der rest hat des oefteren an verschiedene szenen aus den filmen erinnert...schwer zu beschreiben, schaut euch die bilder im studivz an...waren also wirklich sehr gelungene 4 tage, haette lucan nich dann noch auf der rueckfahrt vom track nen jeep mitten im nirgendwo gerammt (wer schuld ist, entscheidet die bullerei)...auto (hies Helmo, daher die ueberschrift) halt schrott, deshlab bissl schlechte laune zur zeit...

suedinsel is aber insgesamt nich so toll wie erwartet, von daher werde ich jetzt nochn paar tracks machen und dann fuer die letzte zeit nach norden, nen gechilltes fleckchen suchen und chillen (vllt kann ich dann auch endlich ma surfen...)

achso, rueckflugtermin steht jetzt auch fest...fliege am 21.04. hier weg und komme am am 22.04. morgends um 5.30uhr morgends an...

wie gesagt, neue bilder im studi und naja, meld mcih wahrscheinlich morgen nochmal, da ich da nen bungyjump mach (134m) ;-) sorry, mum...

2 Kommentare 22.2.09 05:45, kommentieren



Whatever you do, DON'T LOOK DOWN!!!

holy motherfucking shit !!!

bungyjump war ma die abgedrehteste scheisse ueberhaupt!

mit verspaetung gings gestern abend im 4WD-Bus richtung Nevis Bungy Area...ihr koennts euch einfach wie ne kleine kabine, die mit drahtseilen zwischen 2 bergen gespannt ist, vorstellen...von da aus gehts dann 134m in die tiefe

dachte ja erst, dass das so ablaeuft, von wegen 'nimm dir die zeit die du brauchst bis du huepfst' und so weiter...von wegen!!! beine zusammen gebunden, nochma kurz in die kamera laecheln (wobei wahnsinnig glotzen wohl eher zutrifft) und 3ma hopsen, bis man an der rampe steht. ich spuere wie das bereits (vom skydive) bekannte gefuehl zwischen aufregung, todesangst und dem einsetzenden adrenalinschub losgeht...dann hoere ich nur noch 3...2...1...JUMP!!!

die frage, die sich bis kurz zuvor in meinem kopf abspielte war, ob man sich jetzt einfach nach vorne fallen laesst und die an einem reissende erdanziehung einen moment geniesst bevors richtig schnell runter geht, oder einfach nen stylischen kopfsprung macht...meine beine haben sich dann, ohne zustimmung von oben, fuer den kopfsprung entschieden und was soll ich sagen, die naechste 8sekunden gings drunter und drueber in meinem kopf und dann wars leider auch schon vorbei...nachm hochkommen sah ich in etwa so aus -->

waere am liebsten gleich nochma gesprungen, aber war mir dann doch zu teuer...hab aber gehoert, dass der naechsthoehere in Hongkong steht (230m!!!), vielleicht komm ich da ja die naechsten jahr mal vorbei ^^

1 Kommentar 24.2.09 09:48, kommentieren

Werbung